Kluge Sätze über die Arbeit

… noch 24 Tage

Für heute haben wir euch eine Sammlung von Zitaten zum Thema Arbeit vorbereitet. Es sind kritische, lustige oder auch ironische Zitate, die alle gemeinsam haben, dass sie zum Nachdenken anregen.

Um es spannender zu machen, verraten wir euch die jeweiligen Autoren erst am Ende. Findet ihr heraus, welches Zitat von wem stammt?

Zur Auswahl stehen:
Aristoteles, Wilhelm Busch, Henry Ford, Leonardo da Vinci, Jim Rohn, Indira Gandhi, Thomas Pfitzer, Steve Jobs, Robert Bosch, Franklin D. Roosevelt, Antoine de Saint-Exupéry, Konfuzius, Robert Lemke, Perikles, Abraham Lincoln – aber Achtung, mancher Verfasser ist für mehr als nur ein Zitat verantwortlich!

 

Mein Großvater sagte mir einst, dass es zwei Sorten von Menschen gäbe.
Die, die arbeiten und die, die sich die Lorbeeren für diese Arbeit einheimsen.
Er sagte mir, ich solle versuchen in der ersten Gruppe zu sein;
es gäbe dort viel weniger Konkurrenz.

 

Es kommt nicht darauf an, die Zukunft vorauszusehen, sondern auf die Zukunft vorbereitet zu sein.

 

In unserer Kultur wird nach Stundensatz abgerechnet – nicht nach Qualität.
Deshalb fallen einigen Leuten nach 2 Jahren die Fliesen von der Wand.

 

Wer nur um Gewinn kämpft, erntet nichts, wofür es sich lohnt zu leben.

 

Die meisten Menschen wenden mehr Zeit und Kraft daran, um die Probleme herumzureden, als sie anzupacken.

 

Ausdauer wird früher oder später belohnt – meistens aber später.

 

Wir können den Wind nicht ändern, aber wir können die Segel richtig setzen.

 

Kein Mensch ist so beschäftigt,
dass er nicht die Zeit hat,
überall zu erzählen,
wie beschäftigt er ist.

 

Geniale Menschen beginnen große Werke,
fleißige Menschen vollenden sie.

 

Der Wohlstand des Produzenten ist abhängig von dem Kunden. Geld ist ein natürliches Ergebnis von Service.

 

Enten legen ihre Eier in aller Stille. Hühner gackern dabei wie verrückt. Was ist die Folge? Alle Welt isst Hühnereier.

 

In den letzten 33 Jahren habe ich jeden Morgen in den Spiegel geschaut und mich gefragt: „Wenn heute der letzte Tag meines Lebens wäre, würde ich auch das machen wollen, was mir heute bevorsteht?“ Und wenn die Antwort für zu viele Tage am Stück „Nein“ lautete, wusste ich, dass ich etwas ändern musste.

 

Wünsche dir nicht, dass es einfacher wird. Wünsche dir, dass du stärker wirst.

 

Zusammenkommen ist ein Beginn,
zusammenbleiben ist ein Fortschritt,
zusammenarbeiten ist ein Erfolg.

 

Ich stehe Statistiken etwas skeptisch gegenüber. Denn laut Statistik haben ein Millionär und ein armer Kerl jeder eine halbe Million.

 

Die Erfahrung ist wie eine Laterne im Rücken: Sie beleuchtet nur das Stück Weg, das wir bereits hinter uns haben.

 

Jede Arbeit ist wichtig, auch die kleinste. Es soll sich keiner einbilden, seine Arbeit sei über die seines Mitarbeiters erhaben. Jeder soll mitwirken zum Wohle des Ganzen.

 


Es ist nicht der Unternehmer, der die Löhne zahlt –

er übergibt nur das Geld.
Es ist das Produkt, das die Löhne zahlt.

 

Ich zahle nicht gute Löhne, weil ich viel Geld habe,
sondern ich habe viel Geld, weil ich gute Löhne bezahle.

 

Auflösung:
1. Indira Gandhi
2. Perikles
3. Thomas Pfitzer
4. Henry Ford
5. Wilhelm Busch
6. Antoine de Saint-Exupéry

7. Aristoteles
8. Robert Lemke
9. Leonardo da Vinci
10. Henry Ford
11. Henry Ford
12. Steve Jobs
13. Jim Rohn
14. Henry Ford
15. Franklin D. Roosevelt
16. Konfuzius
17. Robert Bosch
18. Henry Ford
19. Robert Bosch