Die Gewerkschafter der GPS Wilhelmshaven sind auf dem richtigen Weg!

Die Tarifbewegung bei der GPS Wilhelmshaven hat sich zum Ziel gesetzt, einen TV bei der GPS und und damit eine bessere Vergütung für alle Beschäftigten zu erreichen.

Dass sich die Gewerkschafter bei der GPS auf dem richtigen Weg befinden, zeigt die Mitteilung aus dem Sozialministerium, die weiter unten mit dem folgenden Link zu öffnen ist.

Sozial- und Gesundheitsministerin Rundt, die kommunalen Spitzenverbände sowie die Krankenkassen haben in einer gemeinsamen Erklärung ein wichtiges Ziel für die Weiterentwicklung der Pflege bzw. Altenpflege definiert:

  • tarifvertragliche Bindungen bei den Vergütungsverhandlungen für ambulante und stationäre Pflegeeinrichtungen müssen zukünftig berücksichtigt
  • und Vergütungserhöhungen müssen an die Pflegekräfte weitergeleitet werden

Damit ist klar:
Wenn es selbst im Bereich der Pflege zukünftig tarifvertraglich geregelte Gehälter für die MitarbeiterInnen geben wird, dann ist es in der Behindertenhilfe umso notwendiger, die Vergütungen attraktiver zu gestalten und somit dem Mangel an Fachkräften vorzubeugen.

Die Gewerkschafter der GPS Wilhelmshaven sind auf dem richtigen Weg!

Übrigens:
Genau dies hat Frau Rundt in einer Veranstaltung im Februar im Pumpwerk persönlich bestätigt und die GewerkschafterInnen bei der GPS Wilhelmshaven ermuntert, hieran weiter zu arbeiten.

Die Pflege stärken!